Das sollten Sie
auf Mallorca nicht verpassen:

Traumstrände mit Karibikfeeling vom einsamen Robinson Crusoe-Strand bis zum Beach mit Chiringuito-Bar und Beachlife

Für Romantiker: Cala Mitjana, Ostküste

Ein Strand für Romantiker und Verliebte. Traumhaftes, türkisblaues klasklares Wasser! Die tief ins Land gezogene, in einen Pinienwald eingebettete Bucht, bietet feinsten Strand. Auch bei Wind ruhiges Wasser und viel Ruhe. Hier ist man selbst im Sommer oft allein, denn der halbstündige Fußweg schreckt viele ab. Anfahrt: Auf der Hauptstraße in S’Horta beim Schild Cala Sa Nau rechts abbiegen, nach 1,3 km beim nächsten Schild links, nach knapp 2 km an einer Weggabelung das Auto abstellen und nach knapp 100 m den Weg Camí Mitjana zum Strand.


Karibik pur: Playa Es Trenc, Süd-Ostküste

Der kilometerlange Prachtstrand zwischen Ses Covetes und Colònia Sant Jordi kann es tatsächlich mit jedem Kollegen aus der Karibik aufnehmen. Statt Kokospalmen stehen in Es Trenc allerdings Pinien, doch der Sand ist fein und puderzuckerweiß, das Meer türkisblau und kristallklar. Im Sommer und vor allem an den Wochenenden sind die Parkplätze hoffnungslos überfüllt, am langen Strand verläuft sich die Schar der Fans dann allerdings etwas. Strandbars und ein Restaurant sowie im Yachtclub Sa Rapita direkt am Strand. Anfahrt: Von Campos aus an der Sal de Mallorca vorbei zu zwei Parkplätzen.
www.estrenc.info


Südeseeromantik: Playa Formentor, Nordküste

Knapp einen Kilometer lang und einer der schönsten Strände der Insel an der westlichen Seite der Bucht von Pollença. Der piniengesäumte weiße Sandstrand hat durchaus Südseeromantik, nicht zuletzt auch wegen der üppig begrünten Bucht. Diverse Wassersportangebote locken auch Tagesausflügler mit der Fähre aus Port de Pollença an.
Strandbar, Toiletten, Duschen, Liegen, Parkplatz am Strand. Anfahrt: Von Port de Pollença Richtung Cap Formentor über die Berge und ein paar Serpentinenkurven, vor dem Hotel rechts zum Strand abbiegen.