Das sollten Sie
auf Mallorca nicht verpassen:

Außergewöhnliche Restaurants auf Mallorca wie das Lokal im Bergwerksstollen, die Hafenkneipe mit Mallorcas einzigartiger Paellapfanne und das Gourmetrestaurant

Es Galdent, Llucmajor

Die Kulisse in dem ehemaligen Steinbruch nimmt einem die Luft. Wer einmaliges Ambiente sucht ist hier absolut richtig. Wo früher Marès aus dem Berg gebrochen wurde, ist heute in der riesigen Felsenhöhle mit zerklüfteten Wänden und an die 12 Meter Raumhöhe Platz für über 500 Gäste. Trotz der Größe ist die Atmosphäre doch angenehm gemütlich und strahlt ein einzigartiges Ambiente aus. Im hinteren Teil des Steinbruchs befindet sich eine weitere Höhle mit Diskothek, Bühne und verschiedenen Aufbauten für Veranstaltungen von bis zu 1.000 Personen. Doch selbst zu zweit ist das Es Galdent ein unvergessliches Erlebnis, besonders sonntagmittags, wenn sich einheimische Familien zum Sonntagsbraten treffen. Mallorquinische Küche ist die Spezialität – Spanferkel, Lammschulter, Paella und mehr stehen zur Wahl.
971 662 428 Sa 11:00 – 24:00, So 11:00 – 18:00, manchmal auch wegen Events geschlossen – vorher anrufen! www.restaurantegaldent.es


Karibik pur: Playa Es Trenc

Der kilometerlange Prachtstrand zwischen Ses Covetes und Colònia Sant Jordi kann es tatsächlich mit jedem Kollegen aus der Karibik aufnehmen. Statt Kokospalmen stehen in Es Trenc allerdings Pinien, doch der Sand ist fein und puderzuckerweiß, das Meer türkisblau und kristallklar. Im Sommer und vor allem an den Wochenenden sind die Parkplätze hoffnungslos überfüllt, am langen Strand verläuft sich die Schar der Fans dann allerdings etwas. Strandbars und ein Restaurant sowie im Yachtclub Sa Rapita direkt am Strand. Anfahrt: Von Campos aus an der Sal de Mallorca vorbei zu zwei Parkplätzen.
www.estrenc.info


Olìu, Port d’Andratx

„Was wir machen, machen wir mit Seele“, sagt Inhaber und Chefkoch Joan Porcel aus Andratx. Und das spürt man. Die Kombination aus modernen Stilelementen und natürlichen Materialien wie Stein und Holz spiegelt sich auch im kulinarischen Konzept wider: eine kreative Interpretation der mediterranen Küche. Zum Beispiel frittierte Artischocken mit Pistatiensoße, iberische Schweinebäckchen mit Trauben und Humus, Zahnbrasse in Zitronengrassoße und Kokosmilch oder mit gekochtem Schinken gefüllter Tintenfisch. Gekocht wird nur, was Region und Saison gerade hergeben. Nur das Fleisch kommt von einem langjährig bewährten Lieferanten aus Galicien. Eineinhalb Monate im Kühlraum gehangen, zergeht es dann förmlich auf der Zunge.
971 235 830 Crt. Port d’Andratx 67, www.oliu.es